Platzregeln

Hier erhalten Sie die gültige Druckversion der Platzregeln und Hinweise des Golfclub Olching e.V.. Diese sind auch im Clubhaus ausgehängt. Sie können durch zusätzliche Platzregeln von Turnierveranstaltern ergänzt oder majorisiert werden. Zusätzlich erhalten Sie hier ebenfalls eine Druckversion der Gesamtübersicht der Spielordnung, Turnierbedingungen, Platzregeln und Rahmenausschreibung.

Es gelten folgende Platzregeln und Hinweise des Golfclub Olching e.V.. Sie können durch zusätzliche Platzregeln (Tagesplatzregeln oder Platzregeln von Verbänden oder Turnierveranstaltern) ergänzt oder majorisiert werden.

Aus (Regel 18.2)
Aus wird durch weiße Pfähle oder Zäune gekennzeichnet. Sofern weiße Linien auf dem Boden „Aus“ kennzeichnen, haben diese Vorrang.

Penalty Areas (Regel 17)
Sind alle durch gelbe oder rote Pfähle oder gelbe oder rote Linien gekennzeichneten Bereiche. Ist beides vorhanden, gilt die Linie.

Spielverbotszonen (Regel 2.4)
Sind durch Pfähle mit grünen Köpfen gekennzeichnet. Liegt der Ball in einer Spielverbotszone, darf der Ball nicht gespielt werden, wie er liegt. Der Spieler/Die Spielerin muss Erleichterung nach einer anwend-baren Regel (16.1f oder 17.1e) in Anspruch nehmen. Liegt der Ball außerhalb einer Spielverbotszone im Gelände, im Bunker oder auf dem Grün, aber eine Spielverbotszone beeinträchtigt den Bereich des beabsichtigten Stands oder beabsichtigten Schwungs des Spielers, muss der Spieler nach Regel 16.1f (2) verfahren. Es besteht Betretungsverbot. Ein Betreten dieser Spielverbotszonen wird als schwerwiegender Verstoß gegen die Verhaltensrichtlinien angesehen werden.

Dropzone Bahn 9
Liegt ein Ball in der Penalty Area hinter dem Grün der Bahn 9 oder ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball, der nicht gefunden wurde, in der Penalty Area zur Ruhe kam, hat der Spieler jeweils mit einem Strafschlag die folgenden Erleichterungsmöglichkeiten:

  • Er kann Erleichterung nach Regel 17.1 in Anspruch nehmen, oder
  • als zusätzliche Möglichkeit den ursprünglichen Ball oder einen anderen Ball in der Dropzone hinter dem Grün, gekennzeichnet durch Markierungen (DZ) auf dem Boden, droppen. Die Dropzone ist ein Erleichterungsbereich nach Regel 14.3.

Strafe für das Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen die Platzregel: Grundstrafe nach Regel 14.7a.

Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Regel 16.1)
Boden in Ausbesserung
(1) Jede Fläche, die durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet ist. Ist beides vorhanden, gilt die Linie;
(2) Frisch verlegte Soden;
Behinderung gilt nicht als gegeben, wenn ein Tierloch nur den Stand des Spielers/der Spielerin behindert. Unbewegliche Hemmnisse sind u.a. mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekenn-zeichnete Anpflanzungen und alle Wege mit Kiesoberflächen, dies gilt auch für den Weg über Bahn 2.

Üben / Einschränkung von Übungsschlägen zwischen zwei Löchern (Regel 5.5b)
Regel 5.5b wird im Zählspiel wie folgt abgeändert: Ein Spieler/eine Spielerin darf keinen Übungsschlag (z. B. „Putten oder Chippen”) nahe oder auf dem Grün des zuletzt gespielten Lochs ausführen oder zum Prüfen des Grüns einen Ball rollen. Strafe für Verstoß: Grundstrafe

Unterbrechung des Spiels/Wiederaufnahme des Spiels (Regel 5.7b)
Signaltöne für Spielunterbrechung/Wiederaufnahme sind wie folgt:

  • - Sofortige Spielunterbrechung des Spiels (wegen Gefahr): ein langer 25-sekündiger Signalton
  • - Spielunterbrechung: drei kurze Signaltöne (3 x 5 Sekunden)
  • - Wiederaufnahme des Spiels: zwei kurze Signaltöne (2 x 6 Sekunden mit einer Wiederholung)
  • - Spielabbruch: zwei Signaltöne mit kurzer Pause (2 x 10 Sekunden mit kurzer Pause)

Strafe für Verstoß gegen Regel 5.7b: Disqualifikation
Anmerkung: Unabhängig hiervon obliegt die Spielunterbrechung bei Blitzgefahr der Eigenverantwortung des Spielers, vgl. Regel 5.7a.

Strafen
Soweit nicht anders angegeben, ist die Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel die Grundstrafe (Lochverlust im Lochspiel oder 2 Strafschläge im Zählspiel).

Hinweise

Blitzschutzhütten:
An Tee Bahn 4, bei Bahn 8 bzw. am Kreuzungspunkt zwischen den Bahnen 12/13 und 14/15 (Platztoilette) sowie am Kreuzungspunkt der Bahnen 5/6 bzw. 13/14.

Platztoilette:
Bei Bahn 8 bzw. zwischen den Bahnen 12/13 und 14/15.

Entfernungen:
Die Entfernungsmarkierungen auf den Spielbahnen sind jeweils zum Grünanfang gemessen. Die Entfernungen zu den Grüns werden jeweils durch seitliche Pfosten (100 m, 150 m) angegeben. Auf den Regnern der Fairway-Bewässerung ist ebenfalls die Entfernung zum Grünanfang abzulesen. Alle Entfernungsangaben auf den Markierungen an den Abschlägen zeigen die Distanz zur Grünmitte.

Fahnenpositionen:
Am Starterhaus bei Tee 1 wird der aktuelle Sektor für die Position der Fahnen auf dem Grün angegeben.

Sonstiges:
Der GCO ist nicht verantwortlich für Nachteile, die ein Turnierteilnehmer/eine Turnierteilnehmerin infolge Unkenntnis von Informationen erleidet.

Stand: Mai 2022; Golfclub Olching e.V. - Änderungen vorbehalten -