Auslandsergebnisse im WHS

Liebe Mitglieder,

die Saison hier neigt sich dem Ende entgegen und Reisen wird ja trotz Corona wieder etwas einfacher. Vielleicht denken einige Clubmitglieder sogar daran, im Ausland an einem handicap relevanten Turnier teilzunehmen. Obwohl die Handicap-Regeln nach dem „World Handicap System“ erstellt worden sind, müssen Ergebnisse, wie auch im früheren EGA- Vorgabensystem,manuell durch den Heimatclub des Spielers erfasst werden.

Folgende Informationen müssen Golfspielerinnen und Golfspieler ihrem Heimatclub dazu zur Verfügung stellen:

  • Name des Spielers
  • Anzahl der gespielten Löcher (18 oder 9 Löcher)
  • Austragungsort
  • Datum
  • Par
  • Course Rating
  • Slope Rating
  • Course Handicap
  • Gewertetes Bruttoergebnis (GBE)

Das außerdem für den Eintrag benötigte Starthandicap des Spielers sollte dem im Heimatclub bekannten Handicap-Index entsprechen. In der Regel gehen alle nötigen Informationen aus der Scorekarte und/oder der Ergebnisliste des Turniers hervor.

Die Berechnung des HCPI findet mit den genannten Informationen durch den Heimatclub statt und wird an den DGV übermittelt.  Beim DGV wird das Ergebnis dann in den Handicap Record eingepflegt.